Geldbeutel gefunden! Was nun?

Was ist zu machen, wenn Ich einen Geldbeutel gefunden habe?

Egal ob Geldbeutel, Schmuck oder etwas anderes, man ist verpflichtet es seinem Besitzer zurückzugeben.

Behält man das Fundstück einfach macht man sich strafbar wegen Unterschlagung und kann mit einer Geld oder Freiheitsstrafe bestraft werden.

Ein Geldbeutel hat den Vorteil, dass meistens Dokumente wie Personalausweis oder Führerschein enthalten sind, durch deren Hilfe man den Besitzer schnell lokalisieren kann.

In diesem Fall kann man den Geldbeutel persönlich überbringen.

Viele Leute haben Angst einen Geldbeutel abzugeben, da sie dann vielleicht des Diebstahls beschuldigt werden könnten, doch das ist sehr unwahrscheinlich.

Denn der Besitzer kann Ihnen nicht nachweisen, dass sie Geld herausgenommen haben und wird eher froh sein, seine Dokumente wieder zurück zu bekommen und muss nicht alle neu beantragen.  

Kann man den Geldbeutel nicht persönlich übergeben, da der Besitzer weit entfernt wohnt oder keine genauen Angaben erkennbar sind, kann man die Geldbörse an verschiedenen Stellen abgeben.

Haben Sie den Gegenstand irgendwo außerhalb gefunden, haben Sie folgende Abgebemöglichkeiten: Polizei, Fundbüro und Fundstelle im Rathaus.

Wird etwas in einem öffentlichen Verkehrsmittel, zum Beispiel Zug oder Straßenbahn gefunden, muss es bei der jeweiligen Verkehrsbehörde abgegeben werden.

Haben Sie einen Geldbeutel erfolgreich abgegeben, steht Ihnen gesetzlich ein Finderlohn in Höhe von 5% des Wertes des Objektes zu.